Hebräisch-Kurse

Übersicht

Bei uns finden drei verschiedene, einwöchige Intensiv-Kurse statt. Kurs I, Kurs II und Kurs III:

I – Ein Kurs für absolute Sprachanfänger

Ziel: Erlernen der Schreibschrift, erste Konversation.
Voraussetzung: Es sind keine Vorkenntnisse nötig.
Referent: Uwe Seppmann
Gesamtkosten: 385,– €

Dieser Kurs ist für absolute Sprachanfänger ausgearbeitet. Für das Erlernen der hebräischen Buchstaben wird sich viel Zeit genommen und durch eigens entwickelte meth.-didaktische Lehreinheiten dem Interessierten vermittelt. Es werden sowohl der Grundaufbau der Sprache, wie auch biblische Zusammenhänge erarbeitet. Der Kurs ist ein Angebot der GGE-Nord/Region Mecklenburg mit dem Beth-Emmaus. Es sind keine Vorkenntnisse zur Teilnahme nötig. Das Ziel ist das Erlernen der Schreibschrift und Führen einer ersten Konversation.

Auf Youtube kann ein kleiner Einblick in den Kurs gewonnen werden: https://youtu.be/Y5ZEMjXlk-Q (Vorstellung des Kurses beim Gemeinde-Israel-Kongress im Nov. 2018).

II – Ein Fortsetzungskurs zu I.

Ziel: Erlernen der Blockschrift, Lesen aus der Haggadah und Sidur und gemeinsames Feiern des Schabbath.
Voraussetzung: Kenntnis der Schreibschrift.
Referent: Uwe Seppmann
Gesamtkosten: 385,– €

Der Kurs baut auf Kurs I auf. Für die Teilnahme ist deshalb die Kenntnis der Schreibschrift wichtig. Auf dem erlernten Wissen wird aufgebaut.

III – Der Konversationskurs “Kibbutzimer”

Ziel: aktiv Sprechen und lernen – angeleitet von einer Muttersprachlerin
Vorraussetzung: Kenntnis der Schreib- und Blockschrift
Referentin: Naava Eshel aus Israel
Gesamtkosten: – momentan nicht angesetzt –

Der Konversationskurs wird in Kooperation mit der Ehrlich-Reisen und Event GmbH durch den Kibbutz Mashabei Sade in der Negev-Wüste veranstaltet und findet alle zwei Jahre statt. Dazu reist Frau Naava Eshel aus Israel an. Der Kurs setzt seinen Fokus auf einen lebendigen Dialog.
Damit der Kurs stattfindet, müssen mindestens 15 Personen teilnehmen.

Termine für 2022

Kurs I – AnfängerkursKurs II – FortsetzungskursKurs III – Kibbuzimer
03.-10. April24. April – 1. Mai
15.-22. Mai02.-09. Oktober
31. Juli – 07. August

Hinweise zu Kurs I
Aufgrund der großen Nachfrage und der bestehenden Wartelisten aus den Jahren 2020 und 2021 haben wir gleich drei Anfängerkurse festgelegt. Der Kurs Anfang August fällt in die Sommerferien aller Bundesländer, ist also geeignet für Lehrer und Schulpflichtige.

Hinweise zu Kurs II
Besonderer Hinweis für den Kurs vom 24. April: am 23.4. ist Pessach-Abschluß. Es besteht die Möglichkeit bereits zum Schabbath, den 22.4. anzureisen und den Abschluß des Festes mit uns zu feiern.
Der Oktober Kurs beinhaltet den Jom haKippurim (Versöhnungstag), im Anschluss wird mit dem Kurs eine Sukka (Laubhütte) gestaltet.

Anerkennungen für Arbeitnehmer

Dieser Absatz wurde am 04.05.2022 überarbeitet.

Anfängerkurs: momentan nicht annerkannt

Durch eine neue Regelung werden im Moment die Anfängerkurse nicht als Sprachkurse anerkannt, da nicht täglich 8 Stunden reiner Sprachunterricht erteilt wird. Wir sind bemüht für die nächsten Jahre den Kurs als “Sprachvermittlung mit kulturellem Hintergrund” einzureichen, da es uns wichtig ist, die Versöhnungsarbeit zwischen Juden und Christen, Deutschland und Israel, im Kurs lebendig widerspiegeln zu können.

Fortsetzungkurs: annerkannt

Lediglich die Fortsetzungskurse haben für dieses Jahr die Anerkennung als Sprachkurs erhalten: Die Veranstaltung ist vom Landesamt für Gesundheit und Soziales M-V mit Bescheid vom 01.02.2022 (AZ BfA-A-72/07-W10) anerkannt worden.